Die Geburt verarbeiten

Auch mit einer sehr guten Vorbereitung in der Schwangerschaft, bleibt die Geburt ein unvorhersehbares und nicht planbares Ereignis. Man kann es sich einfach nicht vorstellen, was auf einem zukommt und manchmal kann die Intensität überwältigen.

Darum ist die Geburt meist ein sehr einschneidendes Lebensereignis und oft auch eine Grenzerfahrung. Die Verarbeitung von diesem grossen Erlebnis bleibt leider häufig auf der Strecke, den der Fokus legt sich nach der Geburt auf das neue Familienmitglied.

Viele Frauen bemerken erst Monate später, oder in einer weiteren Schwangerschaft, da ist noch etwas, das einem beschäftigt. Sobald du also Raum und Zeit hast, tue dir etwas gutes und verarbeite belastende Gefühle der Geburt

Wieso ist es so wichtig, die Geburt zu verarbeiten?

  • eine unverarbeitete erste Geburt, vor allem die dadurch entstandenen Ängste, haben grossen Einfluss auf den Verlauf der zweiten Schwangerschaft und Geburt


  • Diese Grenzerfahrung prägt dich, und die Mutter-Kind-Beziehung


  • Vielleicht spürt dein Baby sogar deinen Stress und spiegelt die Gefühlslage wieder (Schreit viel, schläft schlecht, trinkt schlecht....)


  • Eine traumatische Geburt kann (muss aber nicht) mit ein Grund sein, für die Wochenbettdepression


  • Körperliche Beschwerden könnten folgen (Körperliche Symptome können das Ventil unterdrückter Emotionen sein)


Das erwartet dich

Für die Aufarbeitung der Emotionen werden wir zuerst ausführlich deinen Geburtsverlauf besprechen und offene Fragen klären. Wir schauen, wo und was sind die Brennpunkte deiner Gefühle und wie es sich auf dein Leben im hier und jetzt auswirkt.

Danach werden wir ins Praktische einsteigen. Wir haben ganz viele tolle Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen ist da natürlich die Hypnose, mit ihr können wir ganz schnell und tiefgründig arbeiten, es ist aber kein muss, den wir können auch mit Kreativität (Malen, Kneten, Basteln, Musik) an die Thematik herangehen. Da jede Geburt einzigartig ist, werden wir auch hier sehr individuell und auf dich abgestimmt arbeiten und du wirst schnell eine Veränderungen bemerken.

Ich bin gespannt auf deine Geburtsgeschichte und freue mich darauf, mit dir einen neuen Blickwinkel auf die Geburt zu erarbeiten.

Danke für dein Vertrauen

Wieviel kostet es?

2 Termine à 2 Stunden für 420 Franken


Vorgänge lässt sich natürlich nur schwer sagen, wie viel Zeit wir brauchen, je nach Tiefe der Thematik kann es teilweise sehr schnell gelöst werden und manchmal brauchen wir etwas länger. 4 Stunden ist aber das Minimum und wir schauen dann gemeinsam ob wir abschliessen oder noch weitere Termine machen.